Defensine

Defensine sind spezielle Eiweißverbindungen (Peptide), die Bestandteil des körpereigenen Abwehrsystems (Immunsystems) sind. Sie wirken als körpereigene Antibiotika, indem sie Bakterien abtöten. Defensine kommen in den Schleimhäuten der Lunge und des Darms vor. So stellen sie zum Beispiel einen Teil der Darmbarriere dar. Bilden die Schleimhäute keine oder nicht ausreichend Defensine, können Erkrankungen auftreten. Zum Beispiel nehmen Forscher an, dass die Defensine eine Rolle bei der Entstehung der chronisch entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn spielen.