Diarrhö (Diarrhoe)

Diarrhö (auch Diarrhoe geschrieben) ist der medizinische Fachbegriff für Durchfall. Bei mehr als dreimal täglich breiigem bis flüssigem Stuhlgang spricht man von Diarrhö. Der Durchfall ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom.

Diarrhö kann man nach ihrem Verlauf in zwei Formen einteilen:

  • akute Diarrhö: vorübergehender Durchfall, z.B. bei einem Magen-Darm-Infekt
  • chronische Diarrhö: dauerhaft anhaltender Durchfall, z.B. bei chronischen Darmproblemen wie Reizdarm oder Morbus Crohn

Bei einer Diarrhö ist es wichtig, ausreichend zu trinken – durch den häufigen Stuhlgang gehen Flüssigkeit und wichtige Elektrolyte verloren. Bei einer schweren Diarrhö gelingt es manchmal nur über eine Infusion, diese Verluste wieder auszugleichen.