Gefüllte Paprika aus dem Backofen

Gefüllte Paprika Zutaten:

  • 2 Paprika
  • 150 g Hackfleisch (je nach Geschmack Rind, Schwein, gemischt oder Pute)
  • 1 kleine Aubergine
  • 6 Kirschtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Rapsöl für die Pfanne
  • 200 ml Gemüsebrühe (glutenfrei)
  • 50 g Mozzarella

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen und putzen. Die Paprika in zwei Hälften schneiden und die Kerne entfernen.
  2. Die Aubergine und die Kirschtomaten in grobe, die rote Zwiebel in feine Würfel schneiden.
  3. Etwas Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zunächst die Zwiebelwürfel anbraten und mit etwas Zucker karamellisieren lassen. Das Hackfleisch dazugeben und gut durchbraten.
  4. Zuletzt die Aubergine und die Tomaten in die Pfanne geben und etwa 5 Minuten garen.
  5. Rosmarin waschen, trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Paprika-Hälften in eine Auflaufform setzen und die Hackfleisch-Gemüse-Masse darauf verteilen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen.
  7. Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Paprika-Hälften verteilen.
  8. Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft garen.

Tipps:

  • Wer es etwas fettärmer mag, kann anstelle von Hackfleisch 150 g Putenbrust in Würfel schneiden. Dann nicht zu lange in der Pfanne anbraten, damit das Fleisch nicht trocken wird und ggf. etwas Gemüsebrühe zugeben!
  • Statt Rosmarin können Sie das Gericht auch mit einigen Blättchen frischen Basilikums verfeinern.
  • Die gefüllten Paprika lassen sich vielseitig mit Beilagen kombinieren, z.B. mit Reis, Pellkartoffeln, Rosmarinkartoffeln oder Buchweizen.